Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Herzlich willkommen in der Gottschalkgasse! 

 

Musikklasse

Unsere Schule besticht durch ihre freundliche Atmosphäre und ihr positives Arbeitsklima.

Wir bieten drei  unterschiedliche Zweige an:

das Gymnasium mit Schwerpunkt Sprachen

das Realgymnasium mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt und Laborarbeit bereits in der Unterstufe

das Realgymnasium mit Musikschwerpunkt für musikalisch begabte Kinder

Es ist uns ein großes Anliegen unsere Schüler und Schülerinnen zu verantwortungsbewussten, wissbegierigen, kritisch denkenden jungen Menschen zu erziehen.

4F bei TUForMath
Codierung - Aufspüren verloren gegangener Informationen

Am 1. April 2019 nahm die 4F-Klasse mit Prof. Quirgst-Hof und Prof. Redl am Schulprogramm der Technischen Universität Wien TU For Math teil. Für die SchülerInnen war der Workshop „Codierung – Aufspüren verloren gegangener Informationen“ vorbereitet.

 

tu4math20Es war ein Thema, das uns alle betrifft. Fast jeder von uns verschickt Nachrichten und Fotos z.B. über WhatsApp und weiß dabei nicht, welch weiten Weg diese Daten zurücklegen: nach Frankreich, über den atlantischen Ozean und wieder zurück. Dass dabei nicht viel mehr Fehler in der Datenübertragung passieren, ist sehr verwunderlich bzw. spezieller Software zu verdanken, die diese Fehler erkennt und korrigiert.

Wie das funktionieren kann, wurde den SchülerInnen durch Spiele bewusst und verständlich gemacht.

Zum Beispiel war es beim bekannten „Hangman“-Spiel relativ einfach, das Wort „MINERALWASSER“ zu erraten, weil es sich um ein den SchülerInnen bekanntes deutsches Wort handelt. Wurden dieselben Buchstaben aber in beliebiger Reihenfolge angeordnet, war das Enträtseln deutlich schwieriger.

Dann sollten die SchülerInnen im Spiel „Stille Post“ ein Wort durch Zuflüstern weitergeben. Erwartungsgemäß kam die Nachricht nicht richtig an.

Im nächsten Versuch wurde ein Wort in in zwei parallelen Ketten weitergesagt; nach jeder Übermittlung kontrollierten die 2 SpielerInnen, ob sie dasselbe Wort verstanden hatten. Trotzdem konnte die Botschaft nicht richtig übermittelt werden.

tu4math06

In der letzten Versuchsanordnung wurde das Wort in 3 parallelen Ketten weitergesagt. Nach jeder Übermittlung berieten sich die 3 Partner. Wenn einer etwas falsch verstanden oder undeutlich übermittelt bekommen hatte, waren noch immer 2 andere zum Korrigieren da. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Nachricht richtig weitergegeben wurde, war dadurch größer. Tatsächlich schaffte die 4F es nach mehreren Versuchen, dass die Botschaft auch beim letzten in der Reihe richtig ankam.

Eine Nachricht dreimal zu versenden, erhöht zwar die Sicherheit dafür, dass sie vom Empfänger richtig entschlüsselt wird. Gleichzeitig benötigt dieses Verfahren aber viel mehr Speicherplatz.

Deshalb wurden den SchülerInnen noch andere Verfahren gezeigt, wie man die Richtigkeit einer Nachricht überprüfen kann, z. B. wurde erklärt, was die Buchstaben und Ziffern auf einem Geldschein bedeuten und wie die Prüfziffer berechnet wird. tu4math09a

Zum Abschluss durften die SchülerInnen selbst ein ausgedachtes Wort mit Hilfe eines eigenen Wörterbuchs verschlüsseln und absichtlich einen Fehler einbauen. Dieser falsche Code wurde an die nächste Gruppe weitergegeben. Allen Gruppen gelang es, das erhaltene fehlerhaft codierte Wort wieder richtig zu entschlüsseln.

Hier noch ein paar Reaktionen von SchülerInnen der 4F:

Ich fand es sehr interessant dort, da ich mich früher nie beschäftigt habe mit solchen Themen."

Das Spiel „Stille Post“ wurde perfekt eingebaut. Wir konnten leicht nachvollziehen, wie das mit den Fehlern in der Nachricht ist.

Ich bin jetzt relativ gut informiert. Wenn ich jetzt ein Bild bekomme, welches Fehler hat, weiß ich, woran es liegt.

Ich fand es toll, die Spiele waren passend. Ich konnte viel mitnehmen.

Es wurden interessante Punkte besprochen, wie zum Beispiel die Prüfung der Echtheit des Geldes auf mathematischem Weg.

Ich finde es cool, dass wir diesen Ausflug gemacht haben und jeder Schüler etwas Neues für sein Leben gelernt hat. Auf jeden Fall war es kein langweiliger Tag, denn neue Sachen zu erkunden, macht immer Spaß.

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum