Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 


Besuch des österreichischen Schriftstellers und Journalisten Daniel Glattauer in der 6A

  

Nachdem wir, die 6A, im Rahmen des Deutschunterrichts den Email-Roman Gut gegen Nordwind gelesen hatten, waren viele emotional aufgewühlt, vor allem wegen des offenen Endes. Deswegen beschloss unsere Deutschprofessorin Frau Prof. Steiner-Stein unsere Kritik zum Buch in Briefen an den Autor niederschreiben und diese auf dem Postweg Herrn Glattauer zukommen zu lassen. Nach einigen Wochen erhielten wir zu unserem großen Erstaunen und zu unserer großen Überraschung Nachricht vom Autor. Er schlug unserer Deutschprofessorin einen Besuch in unserer Klasse vor, um unsere in den Briefen gestellten Fragen im persönlichen Gespräch zu beantworten.

Dieser Besuch fand am 11. März 2015 statt und dauerte eine – leider viel zu kurze – Stunde. Dennoch konnten wir viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

Zu Beginn las Herr Glattauer aus unseren Briefen besondere Stellen, die ihn beeindruckt hatten, vor. Anschließend stand er uns Rede und Antwort auf unsere Fragen, die wir zum Alltag eines Schriftstellers, zu anderen seiner Texte und zu seinen Lesegewohnheiten stellten. Jede Frage beantwortete er mit sehr viel Engagement und Ausführlichkeit.

Dank seiner sympathischen und offenen Art verbreitete er bereits beim Betreten der Klasse eine angenehme Atmosphäre, die eine unbeschwerte Konversation erlaubte. Überrascht waren wir alle von seiner Offenheit uns gegenüber und dass er sich mit unseren Briefen tatsächlich auseinander gesetzt hatte. Beeindruckend war außerdem, dass er mit Kritik gut umgehen kann und für jedes einzelne Kompliment dankbar ist.

Wir möchten uns herzlich bei unserer Professorin, die uns dies erst ermöglicht hat, bedanken und natürlich auch bei Daniel Glattauer, der sich Zeit für uns, unsere Fragen und unsere Briefe genommen hat.

Für uns war es eine schöne Erfahrung, so nah an einem Autor zu sein und etwas über seinen Alltag zu erfahren. Wir hoffen auf ein Wiedersehen.

(Die Schülerinnen und Schüler der 6A)

Zum Ausklang des Faschings organisierten und planten die Schüler der 1A eine Party, die  am Rosenmontag stattfand. Nicht nur für Speis und Trank war gesorgt, sondern auch für ein abwechslungsreiches Programm mit vielen lustigen Spielen wie Wattepusten, Schwedenbombenwettessen, Blind-Zeichnen usw. Den Höhepunkt des Festes stellte die Wahl und Prämierung der drei besten Kostüme dar. Durch den etwas anderen Schulvormittag führte ein Moderationsteam, das die Abfolge der einzelnen Programmpunkte sehr professionell zusammengestellt hatte, sodass keine Langeweile unter den Klassenkameraden aufkam. 

 

 

 

 

 

 

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum