Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Exkursion ins Kraftwerk Wien Simmering

Die dritten Klassen des Realgymnasiums (3CRG, 3D, 3E) besuchten im Juni mit Prof. Riepl und Prof. Redl das Kraftwerk Wien Simmering.

Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler eine kurze theoretische Einführung, welche Leistung das Kraftwerk besitzt und welche Energieformen (chemische Energie, Sonnenenergie) jeweils in andere Energieformen (elektrische Energie, Wärmeenergie) umgewandelt werden, die für den Menschen nutzbar sind. Das Kraftwerk versorgt übrigens in Summe mehr als 800 000 Kunden mit Strom sowie über 200 000 Haushalte mit Strom.

Dank modernster Technologien zählt das Kraftwerk Simmering zu einer der umweltfreundlichsten Anlagen Europas. Man konnte beispielsweise einen Blick ins Wald-Biomassekraftwerk werfen, wo kleine Holzstücke automatisch einem Verbrennungsofen zugeführt werden und umweltschonend (also unter geringster Emission von umweltschädlichem CO und NOx) verbrannt werden. Dank einer Kraft-Wärme-Kopplung wird die hier frei werdende Energie zur Erzeugung von Strom und Wärme optimal genutzt (Wirkungsgrad: 81%). Es können Dank dem Wald-Biomasse-Kraftwerk rund 48000 Haushalte mit Strom und etwa 12000 Haushalte in Wien mit Fernwärme versorgt werden.

Auch bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Vorstellung davon, wie groß ein Kraftwerk ist, das eine derartige Leistung bringt. Es konnte zum Beispiel eine Dampfturbine besichtigt werden.

Außerdem wurden auch diverse Berufe vorgestellt, die am Werksgelände direkt stattfinden. Eventuell kamen Schülerinnen bzw. Schüler auf den Geschmack und werden sich eines Tages hier in Ausübung eines Berufes wiederfinden.

Aber eines ist sicher: Nun wissen die Jugendlichen, woher die Wärme im Winter sowie der Strom für ihr Zuhause kommt und wie es hinter den Kulissen aussieht.

Bericht: Manuel Redl

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum