Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Don‘t waste it! 
Unsere Ressourcen sind zu schade für den Müll.

Täglich werden tonnenweise Lebensmittel, Verpackungen, Plastikflaschen und anderes weggeworfen. Da die zunehmende Verschwendung von wichtigen Ressourcen und die Müllproduktion die Umwelt stark belasten, wurden SchülerInnen des GRG 11 / Gottschalkgasse in Wien, Simmering, aktiv.

In mehreren Jahrgängen wurden verschiedene Projekte durchgeführt, um auf das Müllproblem aufmerksam zu machen. SchülerInnen klärten über die Umweltsituation, die Müllproduktion und über Mülltrennung und Müllvermeidung auf und versuchten so Verhaltensveränderungen zu bewirken und gemeinsam etwas für eine nachhaltigere Zukunft zu tun.

7B – Unsere Lebensmittel sind kostbar!
Gründe, Folgen und Lösungsvorschläge der Lebensmittelverschwendung

Die Klasse 7B beschäftigte sich im Zuge des Biologieunterrichts intensiv mit der Theorie zum Thema Lebensmittelproduktion, Lebensmittelverschwendung und dem nachhaltigen Umgang mit Nahrungsmitteln.
In Kleingruppen wurden Präsentationen und Plakate zu folgenden Schwerpunkten erstellt und anschließend im Schulgebäude ausgestellt:

  • Produktion von pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln, sowie die Probleme und Folgen der industriellen Lebensmittelherstellung
  • Gründe und ökologische, soziale sowie ökonomische Folgen der Lebensmittelverschwendung
  • Was wird weggeworfen und was passiert mit dem Biomüll?
  • Lösungsvorschläge und Verhaltensweisen zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln

Autorin: Prof. Grafinger

 

Biologische Übungen (2.-4. Klassen)
in Kooperation mit der 7AB– Müllanalyse

Auch in den Biologischen Übungen der Unterstufenklassen wurden Mülltrennung und Lebensmittelverschwendung thematisiert.Die TeilnehmerInnen untersuchten den Müll in den Klassenräumen. Sie wurden zu Beginn von SchülerInnen der 7. Klasse aufgeklärt und informiert, sowie anschließend bei der Müllkontrolle unterstützt.

Sie kontrollierten einerseits die Trennung von Altpapier und Plastikflaschen:
85 % der Flaschen wurden ordnungsgemäß entsorgt, doch enthielten 15 % noch Reste von Getränken.
Aus diesem Anlass wurden die Klassen mit Plakaten über die richtige Entsorgung informiert.

Weiters wurden dabei auch viele verschwendete Lebensmittel entdeckt, die auf einem Plakat in der Schule ausgestellt wurden. Die meisten SchülerInnen, die dieses Plakat betrachteten, waren ziemlich betroffen. Wir hoffen deshalb, dass sich das Bewusstsein vom Wert der Lebensmittel in der Schule verbessert.

Autorin: Prof. Matausch

 

petflaschen

8A - In drei Tagen UM-die-WELT

Als SchülerIn erkennt man ein Problem im Schulalltag aus nächster Nähe: die mangelhafte Mülltrennung. Aus diesem Grund ergriff eine Gruppe von SchülerInnen die Initiative, um den 1. und 2. Klassen Recycling und den richtigen Umgang mit Müll näherzubringen.

Das Programm „In 3 Tagen UM-die-WELT" erstreckte sich über 3 Tage mit unterschiedlichen Schwerpunkten. An einem Tag nahmen die SchülerInnen am Workshop „RAK-Restmüll und Altstoffe im Kreislauf" der MA 48 Teil. Diese gab ihnen einen Überblick über die Umweltproblematik, die durch nicht fachgerechte Entsorgung von Müll entsteht. Weiters wurden sie auch über Recycling und Müllvermeidung aufgeklärt.
Die Organisatoren stellten einen Müllberg auf, den die SchülerInnen in einer gewissen Zeit trennen mussten. Daraufhin wurden sie darüber aufgeklärt, welcher Müll wie entsorgt werden soll.
Die Woche wurde mit einem Test abgeschlossen, in dem das erlernte Wissen unter Beweis gestellt werden konnte. Entwickelt wurde dieser von SchülerInnen der 8.Klasse.

Wir denken, dass das größte Problem nicht darin liegt, dass der Wille, nachhaltig zu leben, fehlt, sondern dass viele Menschen, vor allem im jungen Alter, nur mangelhaft informiert sind. Daher haben wir uns dazu entschlossen, den Kindern unserer Schule dieses interaktive Programm zu bieten, welches sie zu umweltbewussten Menschen formen sollte. Bei den SchülerInnen traf dieses Projekt auf Wohlgefallen.

Autorinnen: Milosevic Manuela (8B), Polak Cornelia (8B) 

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum