Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Tag der Flüchtlinge: 20. Juni

 

Es war Papst Benedikt XV., der anlässlich der Fluchtbewegungen im Ersten Weltkrieg 1914 den „Welttag der Migranten und Flüchtlinge" ausrief - damals noch am 18. Jänner. Dass die UN-Vollversammlung gerade den 20. Juni zum internationalen Gedenktag für flüchtende und asylsuchende Menschen bestimmt hat, ist kein Zufall. „Als Ausdruck der Solidarität mit Afrika, das seit jeher besonders viele Flüchtlinge aufnimmt, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen diesen Tag als Weltflüchtlingstag festgelegt".

Kurz vor Weihnachten 2012 kamen viele Menschen aus verschiedenen Ländern ( Afghanistan, Pakistan, Iran...) vom Flüchtlingslager Traiskirchen nach Wien, um gegen die schlechten Lebensbedingungen im Lager zu protestieren.

Unsere 4C-Klasse besuchte die Flüchtlingszelte vor der Votivkirche. Um den Flüchtlingen zu helfen, versorgten wir sie mit warmer Kleidung und Essen. Sie erzählten uns, wie sie nach Österreich geflohen waren und wie gefährlich das Leben in ihrer Heimat ist.

Zeynep, Merve, Esther, Sara (4c)

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum