Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Kleine Waffen ziehen große Kreise

Klassenübergreifendes Projekt

05waffenEin von Dezember bis Februar laufendes Projekt am GRG Gottschalkgasse widmete sich den Zusammenhängen von Gewalt, Krieg, Gesundheit und internationaler Entwicklung. Das von Frau Prof. Halmschlag organisierte Projekt wurde in Kooperation mit der internationalen Ärzteorganisation IPPNW (International Physicians for the Prevention of Nuclear War) durchgeführt. Die Medizinstudentinnen der Universität Wien Vera Gruner und Bettina Weiskopf kamen an die Schule und boten Workshops mit dem Titel „Kleine Waffen ziehen große Kreise“ an.

Die in Form von Gruppenarbeiten und Rollenspielen aufgebauten zweistündigen Einheiten sollten den Schülern die Problematik des weltweiten Waffenhandels näher bringen und damit eine kritische Auseinandersetzung mit der Thematik ermöglichen, um ein differenziertes Verständnis von Krieg, Gewalt und deren Auswirkungen zu gewinnen. In Rollenspielen lernten die Schüler die verschiedenen Akteure im internationalen Waffenhandel und deren Argumente kennen. Anschließend wurden diese in gemeinsamen Diskussionsrunden kritisch auswertet, um bei den Schüler den Prozess der eigenen Meinungsbildung zu fördern. Insgesamt nahmen 5 Klassen im Rahmen des Deutsch-, Geschichts- und Geografieunterrichts teil, darunter die 5A- (Prof. Moser und Prof. Geier), 7A- (Prof. Karner), 6B- (Prof. Mattes) und 6A- und 8B- Klasse (Prof. Tatarski).

Das Projekt wurde durch eine Posterausstellung in den Schaukästen vor der Bibliothek abgerundet, die Anlass bot, sich in vertiefter Form mit der Problematik auseinanderzusetzen. Folgende Themen wurden in der Ausstellung behandelt:

• Kindersoldaten – Realität für Hunderttausende. Probleme und die Rückkehr in die Gesellschaft durch Reintegration und Bildung.

• Geld für Entwicklung statt für Kleinwaffen: was könnte stattdessen mit den Rüstungsausgaben finanziert werden?

• Auswirkungen von Krieg und Gewalt auf die Gesundheit von Gesellschaften

• Waffenhandel: Fakten und Beispiele zum tödlichen Geschäft, aktuelle Probleme und Chancen

• „Typisch österreichisch“ einmal anders: Waffenhandel und -export aus Österreich

• Afrika - so weit weg. Wie ich unbewusst die gegenwärtige Situation auf einem anderen Kontinent beeinflusse. Zusammenhänge in einer globalisierten Welt und Beispiele, wie’s auch anders geht.

• Aktuelle Chancen und Entwicklungen: Was kann zu einer besseren, sicheren Zukunft beitragen ?

 

 

 

 

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum