Gymnasium und Realgymnasium

Gottschalkgasse 21, 1110 Wien

 

Mauthausen
Exkursion der 4A und der 8A in die KZ-Gedenkstätte

Unter dem Motto: „Niemals vergessen“ besuchten die SchülerInnen der 8A und der 4A am Dienstag, den 17. September, mit Prof. Regner-Strohhäusl und Prof. Vater die KZ - Gedenkstätte Mauthausen.

 Während eines Rundgangs auf dem Gelände und dem anschließenden Workshop in Kleingruppen setzten sich die Jugendlichen mit einem der dunkelsten Kapitel der Österreichischen Geschichte intensiv auseinander.

Das unsagbare Leid, welches zwischen 1938 und 1945 ca. 200.000 Personen verschiedenster europäischer Nationen an diesem Ort zugefügt wurde, lässt sich weder nachfühlen, noch in Worte fassen, dennoch ist es besonders in Zeiten wie diesen wichtig, sich nicht abzuwenden.

Wie schon Primo Levi (Überlebender des Holocaust) sagte: „Wir können es nicht verstehen. Aber wir können und wir müssen verstehen, woher es entsteht, und wir müssen wachsam bleiben. Wenn es schon unmöglich ist zu verstehen, so ist doch das Wissen notwendig. Denn das Bewusstsein kann wieder verführt und verdunkelt werden: auch das unsere.“

Deshalb ... lasst uns wachsam bleiben!  

Die SchülerInnen zum Thema….

„Ich bin sehr enttäuscht, wozu wir Menschen fähig sind.“

„Ich fand die ganze Erfahrung sehr erkenntnisreich und schockierend. Jedoch ist es wichtig, dass man über diese Themen der Geschichte etwas lernt, damit so etwas nicht noch einmal passiert.“

„Vor allem die hohe Anzahl der getöteten Menschen lässt einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Die Menschen dort hatten kaum eine Chance zu überleben.“

„Es war wichtig und notwendig all diese Sachen zu sehen. Leider ist das alles Teil unserer Geschichte und wir dürfen das nicht vergessen. Es ist eine Schande, dass es Leute gibt, die all diese grausamen Taten immer noch leugnen.“

GRG 11, Gymnasium und Realgymnasium, Gottschalkgasse 21, 1110 Wien | Impressum